Rifle Details: Modell 1911 Carbine

Rifle Details | Pictures (282) | Bayonets (6) | Market monitoring (906) | Ammunition (15) | Accessories (5) | Attachements (5) | Manufacture Dates (84) | Serial number ranges (2) | Technical changes (2)
 
 

Rifle Details (Top):

Rifle Name:Modell 1911 Carbine
Alternate name:K11
Manufacturer:Eidgenössische Waffenfabrik Bern (W+F)
Calibre:7.5x55 GP11
First Issued:1911
Number of Pieces:185150
Overall Length:1103 mm
Weight (unloaded):3900 g
Barrel Length:592 mm
Line of Sight:490 mm
Rifling:270 mm
Rifling Dir.:R
Grooves:4
Magazine Capacity:6 Rounds
Permission required:Ger: Schriftlicher Vertrag, Meldung an zuständige Polizeibehörde.
Modell 1911 Carbine Modell 1911 Carbine
 
Description:
Text only available in German:
Es gibt Modell 1911 Carbine, welche einen um 5mm verkürzten Riegelgriffansatz (= Winterriegel) aufweisen. Ab Werk sollten die Serienummern in den letzten drei Jahren, d.h. im Bereich zwischen 184'000 und 215'100 liegen. Es sind aber auch zahlreiche andere Waffen mit diesem Riegel bekannt, welche wohl im Zeughaus umgerüstet wurden.
 
Nach Beendigung der Fabrikation von Modell 1911 Infantry Rifle im Jahr 1919 waren noch bereits produzierte Infanteriegewehr-Schäfte rohfertig an Lager. Diese wurden in den folgenden Jahren angepasst und gekürzt, damit sie an neu produzierten Modell 1911 Carbine verwendet werden konnten.
 
Schluss der Fabrikation am 11. Juli 1933.
 

Nummerierung der Waffenteile mit Waffennummern bei den Modell 1911 Carbine und Modell 00/11 Carbine:
 
Volle Waffennummer auf folgenden Teilen:
  • Systemgehäuse, Picture
  • Lauf (unter Handschutz), Picture
  • Verschluss (Zylinder), Picture
  • Magazin (Boden), Picture
  • Schaft (innen, Mitte Lauf), Picture
  • Handschutz (innen, Mitte Lauf), Picture
  • Datenkarte des Soldaten (falls vorhanden, unter der Schaftkappe), Picture

Die letzten drei Ziffern der Waffennummer:
Das Visier, der Visierversteller sowie der Visierträger können Nummern und Ziffern enthalten, welche aber nicht der Waffennummer entsprechen. Es handelt sich um Fabrikationsnummern. Bei den Ziffern auf der Oberseite des Visierblatts handelt es sich um die Distanz in Metern *g*.
Auf der Unterseite des Laufs und des Systemgehäuses befinden sich ebenfalls verschiedene Nummern. Dabei handelt es sich auch um Fabrikationsnummern, welche keinen Zusammenhang mit der Waffennummer haben.
 
Das Bajonett (Stilet, Faschinenmesser, Dolchbajonett) trägt die volle Waffennummer des Gewehrs. Die Beiwaffen waren ohne Nummern im Zeughaus eingelagert und wurden bei der Ausgabe an den Soldaten mit der Nummer des Gewehrs versehen.
 
Modell 1911 Carbine und Modell 00/11 Carbine können selten auch die letzten drei Ziffern der Waffennummer auf folgenden Teilen aufweisen:
Der Modell 1911 Carbine war bis Ende 1960er bzw. vermutlich bis Anfang 1970er Jahre im Einsatz. Ein Dienstbüchlein mit dokumentierter Rückgabe während der Dienstzeit am 21. November 1969 (Hilfs-Militärpolizist) liegt dem Autor vor.
 
Die Privatserie der Modell 1911 Carbine reicht von der Nummer P.2001 bis maximal P.3498. Ab P.3101 wurden aus bereits produzierten Teilen private Modell 1911 Carbine hergestellt, die Anzahl dieser Serie ist nicht bekannt.
 
Total wurden folgende Anzahlen an privaten Modell 1911 Carbine produziert:
7 Stück: keine Angabe, unbekannt
26 Stück: Versuchskarabiner
140 Stück: Für private Käufer
160 Stück: Polizei
765 Stück: Zoll (inkl. 6 Evaluationskarabiner)
 
Ohne die Aufbrauchserie wurden demnach 1098 Stück private Modell 1911 Carbine hergestellt und ausgeliefert.
K11, K 11, Karabiner, Karabiner 11, Karabiner 00/11
 
 

Bayonets (Top):

Vierkant-Stichbajonett Mod. 1889/92
Dolchbajonett Mod. 1899
Dolchbajonett Mod. 1918
Model 1906 Pioneer Bayonet
Model 1914 Pioneer Bayonet
Dolchbajonett Mod. 1889/18
 
 

Market monitoring (Top):

906 entries